Erste Fahrt durch Delhi

Einmal vom Flughafen zur Jugendherberge,  das sind 25 km durch Delhi.

Dabei sind mir ein paar Sachen aufgefallen: Das europäische Hupenverboten-Schild hängt zwar überall,  ist aber nur Deko. Überhaupt das Hupen kann man eher als “Hey vorsicht, ich komme vorbei” als “aus dem Weg”  verstehen. Uh, und dass man links fahren muss,  daran gewöhnt man sich schon,  nur das Rechts-Abbiegen traue ich mich noch nicht immer,  da man hierfür einmal die gesamte Straße überqueren muss.

Meine Bilanz:

  • 3 x selber gehupt 
  • 1 x Kuh auf der Straße 
  • paar Hunde (einer nicht mehr Atment) 
  • 1 x Elefant
  • 1 x längeres Gespräche mit einem Motorradfahrer während wir auf ein rotes Licht gewartet haben
  • 0 x Bilder,  ich wollte einfach nur ankommen

So insgesamt gefällt mir das Fahren im Delhi-Verkehr,  nur die Ausdämpfe sind ein bisschen stark. Am Flughafen hab ich erst irgendwas erkannt, als die Räder schon auf dem Boden waren

Jetzt erstmal Sachen reorganisieren,  10 bis 20 Minuten schlafen,  hab in der Nacht im Flugzeug nicht geschlafen. . .  und dann nochmal ein bisschen was angucken.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.